Meine Woche (11) : Stress

Der Syrer Ahmad Al-Dali, 25, ist seit Mai in Berlin. Hier erzählt er, wie ihm die Stadt begegnet.

Ahmad Al-Dali

Ahmad, sind Sie diese Woche in Ihre neue Wohnung gezogen?

Ja! Und es ist wirklich ein schönes Gefühl. Als ich in den Tagen nach dem Umzug abends einen Freund besucht habe, war ich total zufrieden. Denn ich wusste ja: Ich habe meine eigene Wohnung, in die ich zurückgehen kann.

Wie ist Ihr neuer Kiez?
Es ist eine ziemlich alternative Gegend in Friedrichshain mit viel Graffiti. Wir haben tolles vietnamesisches Essen um die Ecke. Und ich brauche nur 15 Minuten mit der Tram bis zu meinem Praktikum.

Gab’s schon Kontakte zu den Nachbarn?
Ja! Ein Nachbar hat an die Decke geklopft, weil ich nachts zu laut einen Film geschaut habe, Star Wars. Aber wir haben ihn zu unserer Einzugsparty am Dienstag eingeladen. Alles wieder gut.

Ein Glück. Sind Sie schon eingerichtet?
In meinem Zimmer ist nicht viel drin. Nur eine Matratze. Naja, eigentlich sind es nur ein paar Decken, eine Schlafstelle. Aber die Wohnung ist trotzdem gemütlich.

Apropos gemütlich: Wie gefällt Ihnen die Weihnachtszeit in Deutschland?
Ganz schön stressig. Alle sind super beschäftigt. Und man muss Geschenke besorgen. Ich verbringe Weihnachten ja bei der Familie meiner guten Freundin Antonia. Und Antonia hat am 27. auch noch Geburtstag. Also brauche ich für sie eigentlich zwei Geschenke. Bin ich gar nicht gewöhnt. Muslime schenken sich ja an Feiertagen eigentlich nichts.

Was uns ja sehr interessiert: Haben Sie noch mal von dem Mädchen gehört, von dem Sie letzte Woche erzählt haben?
Ja, wir treffen uns in München, kurz vor Weihnachten. Sie zeigt mir die Stadt. Da freue ich mich schon sehr drauf.

Ach, schön. Welches arabische Wort geben Sie uns denn diese Woche mit?
Es ist so viel zu tun – Umzug, Geschenke besorgen, das Jahr irgendwie abschließen. Deshalb: towtor, Stress.

Diese Kolumne ist gedruckt in der Tagesspiegel-Samstagsbeilage Mehr Berlin erschienen. Alle Folgen finden Sie unter diesem Link.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben