Meine Woche (36) : Korruption

Der Syrer Ahmad Al-Dali, 25, ist seit Mai 2015 in Berlin. Hier erzählt er, wie ihm die Stadt begegnet.

Ahmad Al-Dali

Ahmad, finden Sie auch, dass in Berlin nichts funktioniert?

Nein, warum?

Nachdem nun vielleicht die Wahl verschoben werden muss und der Flughafen nicht fertig wird, sprechen manche schon von einem „Failed State“.

Davon habe ich nichts mitbekommen. Klar, am Lageso gab es damals Chaos. Die Hostelbetreiber haben die Gutscheine, die wir Flüchtlinge für Übernachtungen bekommen hatten, nicht angenommen, alles hat ewig gedauert, und wer keinen Termin beim Sozialamt bekam, bekam auch kein Geld. Aber insgesamt finde ich, dass Berlin ganz gut funktioniert.

Wie war das in Syrien? Sind dort Bauprojekte pünktlich fertig geworden, haben Behörden ordentlich gearbeitet?

Ach, von wegen! Neulich hat eine Freundin von mir ein Bild von einem unfertigen Gebäude in Damaskus gepostet. Es ist in dem Zustand, seitdem ich geboren bin. Und bei Behördengängen in Syrien muss man ständig jemanden bestechen.

Sie selbst auch?

Ja, klar. Ein Beispiel: In Syrien hat man als Mann ein Armeebuch, das ist wie ein Pass. Ich brauchte dort einen Vermerk, dass mein Armeedienst wegen meines Studiums noch einmal verschoben wird. Ich sollte erst umgerechnet 500 Euro bezahlen, damit das klappt.

Und, haben Sie gezahlt?

Mein Onkel ist Manager in einer Bank in Syrien. Der hat ein paar Leute angerufen, dann hat es auch so geklappt. Aber ohne Verbindungen wäre es schwierig geworden. Auf meinen richtigen Pass habe ich ein halbes Jahr gewartet, während andere ihn innerhalb eines Tages bekamen.

Wenn Sie in Berlin beim Bürgeramt einen Pass beantragen wollen, dauert es auch Monate, bis Sie einen Termin bekommen.

Aber da muss ich wenigstens niemanden bestechen. Mein Wort für diese Woche ist übrigens Fasad: Korruption.

Die Fragen stellte Maria Fiedler.

Diese Kolumne ist gedruckt in der Tagesspiegel-Samstagsbeilage Mehr Berlin erschienen. Alle Folgen finden Sie unter diesem Link.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben