Meine Woche (53) : Nachrichten

Der Syrer Ahmad Al-Dali, 25, ist seit Mai 2015 in Berlin. Hier erzählt er, wie ihm die Stadt begegnet.

Ahmad Al-Dali

Ahmad, finden Sie eigentlich, dass über Ihre Landsleute, die Syrer, in deutschen Medien angemessen berichtet wird?

Nicht unbedingt. Oft werden die schlechten Dinge, die passieren, in den Vordergrund gestellt. Nur manchmal gibt es tolle Geschichten – wie zum Beispiel die Syrer, die den Terroristen festgesetzt haben. Das wird dann gefeiert.

Darüber haben Sie sich sicher gefreut.

Klar. Aber geärgert hat mich wiederum, dass jetzt darüber spekuliert wird, ob die drei Syrer Mitwisser waren.

Haben Sie denn den Eindruck, dass die Medien insgesamt neutral berichten?

Nein, ich habe das Gefühl, dass die Nachrichten oft so interpretiert werden, dass sie zur politischen Ausrichtung passen.

Wie informieren Sie sich denn?

Ich folge zum Beispiel der „Deutschen Welle“ auf Arabisch bei Facebook. Das klicke ich häufiger an. Auf den arabischen Fernsehsender „Al-Jazeera“ gebe ich gar nichts – da werden mir zu viele Lügen verbreitet. Die sind von Katar finanziert.

Und wo bekommen Sie Nachrichten aus Syrien her?

Ich bin Mitglied in sehr vielen Gruppen auf Facebook. Dort werden Nachrichten aus der Heimat gepostet oder einfach um Hilfe bei bestimmten Problemen gebeten. Da gibt es zum Beispiel die Gruppe, deren Name übersetzt soviel heißt wie „Zusammenkunft der Syrer in Berlin“. Die hat mehrere Tausend Mitglieder. Eine andere Gruppe nennt sich „Bushaltestelle der Heimatlosen“ – da sind 260 000 Geflüchtete Mitglied.

Schreiben Sie da eigene Kommentare oder schauen Sie mehr?

Anfangs habe ich oft meine Hilfe angeboten, aber gerade bin ich sehr beschäftigt – Anfang November habe ich ja zum Beispiel meine Deutschprüfung.

Stimmt, viel Glück dabei! Welches arabische Wort geben Sie uns diese Woche mit?

Achbar, das bedeutet „Nachrichten“.

Die Fragen stellte Maria Fiedler.

Diese Kolumne ist gedruckt in der Tagesspiegel-Samstagsbeilage Mehr Berlin erschienen. Alle Folgen finden Sie unter diesem Link.

0 Kommentare

Neuester Kommentar