Meine Woche (89) : Hitze

Der Syrer Ahmad Al-Dali, 26, ist seit Mai 2015 in Berlin. Hier erzählt er, wie ihm die Stadt begegnet.

Ahmad Al-Dali
Newcomer Ahmad Al-Dali.
Newcomer Ahmad Al-Dali.Photo: Georg Moritz

Ahmad, wie geht es Ihnen? Es ist ja ganz schön heiß draußen.

Aber nicht wie in Syrien. Da sind es im Sommer auch mal gut 40 Grad.

Das dürften Ihre Eltern in Damaskus gerade zu spüren bekommen.

Ja, aber bei unserem letzten Telefonat war die Hitze kein Thema. Da ging es mehr darum, dass ich im Ramadan dieses Jahr nicht gefastet habe.

Letztes Jahr doch auch schon nicht.

Ja, aber das Jahr davor habe ich gefastet und es auch richtig durchgezogen. Damals lebte ich noch im Flüchtlingsheim und wir haben dann nach Einbruch der Dunkelheit alle zusammen gekocht. Aber jetzt ist es einfach schwer, wenn alle um mich herum nicht mitmachen. Ich bin auch nicht so religiös wie meine Eltern.

Haben Sie mitbekommen, dass der deutsch-türkische Moscheeverband Ditib seine Teilnahme an einer Muslim-Demo gegen den Terror verweigert hat – unter anderem, weil eine Demo während des Ramadans nicht zumutbar sei?

Es gibt durchaus Menschen, deren Körper das Laufen in der Sonne nicht mitmachen würden. Man ist ja richtig dehydriert, weil man kein Wasser trinken darf. Abgesehen davon würde ich bei so einer Demo auch nicht mitlaufen und lieber mit meinen Freunden im Park chillen.

Wieso nicht? Auch in Berlin wurde ja nun zu so einem Friedensmarsch aufgerufen.

Es denken viele wie der Organisator von „Rock am Ring“, der nach der Terrorwarnung gefordert hat, Muslime sollten zu Zehntausenden auf die Straße gehen gegen den Terror. Da frage ich: Demonstrieren denn zehntausende Deutsche gegen deutsche Rechtsextremisten? Nein. Nur, weil man der gleichen Gruppe angehört, heißt das nicht, dass man sich immer zu den Taten verhalten muss.

Welches Wort geben Sie uns heute mit?

Weil es echt warm ist: Hitze heißt „shoob“ auf Arabisch.

Die Fragen stellte Maria Fiedler.

Diese Kolumne ist gedruckt in der Tagesspiegel-Samstagsbeilage Mehr Berlin erschienen. Alle Folgen finden Sie unter diesem Link.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben