MENSCHEN, BILDER, GROSSE PLÄNE : Was ist und was einmal werden soll

Zentrum ohne Publikum.
Zentrum ohne Publikum.Foto: DAVIDS

DER DIREKTOR

Bernd Wolfgang Lindemann (links) leitet seit 2004 die Gemäldegalerie am Kultur- forum und seit 2007 auch

das Bode-Museum auf der Museumsinsel. Die bereits vom Großen Kurfürsten und Friedrich II. begonnene

Gemäldesammlung alter Meister
umfasst rund 3000 Werke, von denen nur gut ein Drittel im 1998 eröffneten Neubau am Kulturforum sowie 150 weitere Bilder

im Bode-Museum gezeigt werden können. Es ist eine der bedeutendsten Kollek- tionen europäischer Malerei vom 13. bis 18. Jahrhun- dert weltweit.

DER KÜNFTIGE ORT

Hier ein Blick auf das Areal der Museumshöfe am

Kupfergraben, wo neben dem im Oktober eröffnen- den Archäologischen Zentrum der Staatlichen Museen (im Vordergrund links) der künftige Neubau für

die Gemäldegalerie entstehen soll. Geplant ist dann eine inhaltliche Verbindung zum Bode-Museum, das

mit seinem Kuppelbau im

Hintergrund zu sehen ist.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben