Menschen helfen! : "Diese Spendenaktion ist einzigartig"

Unerwartet großer Erfolg der Spendenaktion "Menschen helfen!" 2008: 258.000 Euro kamen zusammen, so viel wie noch nie seit dem Auftakt der Tagesspiegel-Hilfsaktion vor 16 Jahren. Die Sozialsenatorin lobt die Tagesspiegel-Initiative.

Annette Kögel
264794_0_546ff692.jpg
Freudentanz. Die frühere Bundesministerin Fischer, Sozialsenatorin Knake-Werner und Tagesspiegel-Redaktionsdirektor Appenzeller...

Der Elch hat ein goldenes Geweih, und überhaupt macht er eine gute Figur. Das Holztier haben benachteiligte Jugendliche der Tischlerwerkstatt von „Neues Wohnen im Kiez“ fabriziert, als Dankeschön für den Tagesspiegel. „Seitdem der Artikel erschienen ist, kommen immer wieder Leser vorbei und geben Sachspenden ab“, sagt Mitarbeiter Damir Steko. Am Freitag gab es noch einen finanziellen Zuschuss für die Werkstatt aus der Tagesspiegel-Aktion. Das Moabiter Förderprojekt gehört zu den 57 Vereinen, Projekten und Ehrenamtsinitiativen, die einen Spendenscheck erhielten.

Treffpunkt war schon beinahe traditionell der alte Rittersaal der Malteser in Charlottenburg. Oben in dem Fachwerkraum hängt das Kreuz an der Wand – davor tanzten zum Auftakt die vorwiegend muslimischen Bauchtänzerinnen der Tanzgruppe „Butterfly“ des Familienzentrums von „Jugendwohnen im Kiez“: So bunt ist Berlin, so vielfältig ist die Spendenaktion. „Es ist uns ein Anliegen, Initiativen in vielen Bezirken und von vielen freien Träger zu berücksichtigen“, sagte Frank Lüdecke, Sprecher der Tagesspiegel-Geschäftsführung. Er richtete seinen Dank an die Leserinnen und Leser dieser Zeitung, „dank derer wir neue Präventionsinitiativen anschieben und gekürzte Projekte in verschiedenen sozialen Bereichen am Leben erhalten können“. Mit Frank Lüdecke freute sich Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Linke) über den diesmal angesichts der Finanzkrise unerwartet großen Erfolg der Weihnachtsspendenaktion „Menschen helfen!“: 258 000 Euro kamen zusammen, so viel wie noch nie seit dem Auftakt der Tagesspiegel-Hilfsaktion vor 16 Jahren.

„Diese Spendenaktion ist einzigartig, Ich kenne keine vergleichbare Hilfsaktion einer Zeitung, die so dauerhaft und engagiert betrieben wird und die solche Größenordnungen entwickelt hat“, richtete Knake-Werner vor den Gästen ein Dankeschön an den Spendenverein „Menschen helfen!“ mit Mitarbeitern des Tagesspiegels: „Sie stemmen die Spendenaktion vielfach ehrenamtlich.“ Redaktionsdirektor Gerd Appenzeller dankte Unterstützern wie dem Restaurant Trader Vic’s im Hilton und Hans Wall. Es gebe Leser mit Daueraufträgen für „Menschen helfen!“, die ihre Gäste anlässlich von Geburtstagen oder Trauerfeiern um Spenden bitten. Fünf Euro war der kleinste, 10 000 der höchste überwiesene Betrag.

Und dann lauschten auch Berlins frühere Ausländerbeauftragte Barbara John, jetzt Paritäter-Chefin, und Ex-Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer, als neue Diözesanleiterin mit Malteser-Uniform, den Beschreibungen der Vereinsvertreter, die jetzt so viel Gutes bewegen können. Der Tagesspiegel wird berichten, wie die Spenden verwendet werden – und auch dieses Jahr, so kündigte Appenzeller an, findet die Spendenaktion wieder statt. Annette Kögel

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben