Berlin : Menschlicher Schädel in der Hasenheide gefunden

host

Einen grausigen Fund hat eine Spaziergängerin gestern Vormittag in Kreuzberg gemacht: Im Volkspark Hasenheide entdeckte sie gegen 9.20 Uhr einen menschlichen, vom Körper abgetrennten Schädel. Der Kopf war nahe des Eingangs am Südstern abgelegt worden und bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Nach Polizeiangaben sei das Alter der toten Person noch unklar, es handele sich aber um einen Mann. Aus dem Schädel waren die Augen entfernt; die Knochen wiesen keine Blutspuren mehr auf.

Eine erste gerichtsmedizinische Untersuchung ergab Spuren von Gewalteinwirkung; möglicheweise wurde das Opfer erst ge- oder erschlagen, bevor der Schädel vom Rumpf getrennt wurde. Allerdings konnten die Gerichtsmediziner noch nicht sagen, was die genaue Todesursache war. Sicher sind sich die Ermittler nur, dass der Schädel noch nicht lange im Park an der Hasenheide gelegen hat; er weist jedenfalls noch keine stärkeren Verwesungsspuren auf. Zudem glauben die Gerichtsmediziner, dass Fund- und Tatort nicht identisch sind. Die achte Mordkommission, die die Ermittlungen übernommen hat, überprüft nun sämtliche Vermisstenfälle, um so die Identität des oder der Toten zu klären.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben