Mercedes-Welt am Salzufer : Auf schnellen Reifen in den Frühling

Neue Modelle und Fahrspaß für Kinder: In der Mercedes-Welt am Salzufer wird an diesem Wochenende der Frühling gefeiert.

Ronja Spiesser
Gas geben auf der Kartbahn.
Gas geben auf der Kartbahn.Foto: Daimler AG

Mit weit aufgerissenen Augen blickt Paul nach oben. Auf einer komplizierten Radkonstruktion balancieren die drei Artisten des Circus Roncalli, zwölf Meter hoch unter der Decke der Mercedes-Welt am Salzufer. Und der zweijährige Paul kommt auf dem Arm seiner Mutter aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Besonders Familien will der Automobilkonzern mit dem zweitägigen Frühlingsfest, das in mehreren Filialen an diesem Wochenende stattfindet, ansprechen. Walter Müller, Leiter der Berliner Niederlassungen, betonte: „Generationsübergreifend und ohne soziale Schranken sollen sich Familien hier wohlfühlen.“

Zwischen Currywurst und Live-Musik gibt es am Salzufer Fahrtraining, eine Hüpfburg und Verkehrstraining für Kinder – und eine Kartbahn, auf der am Sonnabend Kleine wie Große ihren Spaß haben. Auch Motorsportlegende Klaus Ludwig rast auf der 400 Meter langen Strecke um die Wette mit den beiden aktuellen DTM-Fahrern Christian Vietoris und Robert Wickens. Ludwigs, der zuvor die neue E-Klasse zur Präsentation vorfuhr, unterliegt den beiden Rennprofis knapp. Motorsportlegende Bernd Schneider blieb lieber gleich im CLA, einem sportlichen Coupé aus der Familie der A-Klasse sitzen, das ebenfalls am Sonnabend am Salzufer präsentiert wird. Auch am heutigen Sonntag können mutige Berliner beim Wettrennen von 9 bis 18 Uhr Karten für den Lausitzring gewinnen.

Artisten auf Rädern. Roncalli-Künstler drinnen, Go-Karts draußen.
Artisten auf Rädern. Roncalli-Künstler drinnen, Go-Karts draußen.Foto: promo

„Auto war sein erstes Wort“, erzählt Pauls Mutter, während der Kleine wie verrückt in die Hände klatscht. Da gibt es am Salzufer nicht nur für Kinder noch einiges mehr zu entdecken. Zum Beispiel den Silberpfeil W 25. Rund achtzig Jahre hat dieser Wagen, der einst über die Avus jagte, auf der Motorhaube. Von der legendären Rennstrecke hat auch Hans „im Glück“ Herrmann bei der Eröffnung des Festes einiges zu erzählen. In der Hand hält der heute 85-Jährige seinen Lebensretter: Den Helm, den er trug, als er 1959 mit rund 280 Sachen über die Berliner Autobahn raste, als seine Bremse versagte. Aus dem Auto geschleudert, sprühte sein Helm Funken auf dem Asphalt, geschehen ist Herrmann so gut wie nichts. Der Helm sieht aus wie eine verrostete Reiterkappe, mit den Hightech-Helmen vor heute hat er nichts mehr gemein.

Mercedes hat große Pläne für den Standort in Berlin: In der Kompaktklasse will der Chef mit dem neuen CLA den Absatz verdoppeln. Beim großen Frühlingsfest hat auch Müller seinen Spaß. „Mich fasziniert die Vielfalt der Stadt und ich mag die Menschen hier, die Mischung der Kulturen“, sagt er. Davon ist auch an diesem Wochenende einiges zu sehen.

Mercedes-Welt, Salzufer 1, Charlottenburg, 9 bis 18 Uhr. Die Auftritte des Circus Roncalli finden im Innenbereich um 12, 14 und 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben