Berlin : Mergenthalerring in Neukölln wird durch Tore gesichert

tob

Die Tage des illegalen Müllabladeplatzes am Mergenthalerring in Neukölln sind gezählt. Wie der Verwalter, die Allianz Grundstück GmbH, ankündigte, werden zum 5. November an beiden Enden der Privatstraße Tore eingebaut. Der Schleichweg zwischen dem Neuköllner Schifffahrtskanal und Treptow wäre dann für Unbefugte geschlossen - das unerlaubte Abladen von Schrott- und Elektromüll nicht mehr möglich.

Spätestens eine Woche später will die Verwaltungsgesellschaft zudem Dutzende von Kubikmeter Unrat beseitigen lassen, die, wie vor wenigen Tagen berichtet, in den vergangenen Monaten entlang der abgelegenen Industriestraße illegal abgeladen wurden. Anfang des Jahres wurde das Areal das letzte Mal geräumt.

Die müllübersäte Straße liegt am Treptower Güterbahnhof und ist im Besitz der Verwertungsgesellschaft für Eisenbahnvermögen. Damit gehört sie nicht zum öffentlichen Straßenland.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben