MERKEL SCHALTETE SICH EIN : MERKEL SCHALTETE SICH EIN

DIE INTERVENTION



Im Fall Jonny K. hat offensichtlich Bundeskanzlerin Angela Merkel erreicht, dass die türkische Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen Onur U. beschleunigt. Eine Sprecherin von Justizsenator Thomas Heilmann bestätigte, dass Heilmann die Kanzlerin gebeten hatte, sich einzuschalten. Bei ihrer Reise nach Ankara Ende Februar habe sie den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan auf den Fall angesprochen. Merkel soll das Unverständnis übermittelt haben, dass Onur U. sich in der Türkei unbehelligt aufhalten kann. Der mutmaßliche Haupttäter hatte sich sofort nach der Tat in die Türkei abgesetzt.

DER PROZESS

Vor wenigen Tagen hatte die Türkei den Berliner Behörden mitgeteilt, dass Onur U. die türkische Staatsangehörigkeit habe und deshalb nicht ausgeliefert werden könne. Stattdessen habe die türkische Oberstaatsanwaltschaft Sivas Ermittlungen wegen vorsätzlichen Mordes und vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet. Merkel dürfte den Durchbruch geschafft haben, heißt es nun in Berliner Justizkreisen. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben