Berlin : Messerstecher aus U-Bahn stellte sich

-

Der mit Fotos aus einer Überwachungskamera gesuchte U-Bahn-Messerstecher hat sich gestellt. Am Dienstagabend meldete sich der 18-jährige Yavus S. mit einer Anwältin und seiner Mutter bei der Staatsanwaltschaft. Er gestand die Tat, nannte aber kein Motiv. Wie berichtet, hatte der Täter nach einem Streit dem 17-Jährigen Ali B. im U-Bahnhof Leinestraße in einem Zug ins Bein gestochen. Nach dem Geständnis durfte er wieder gehen, da nach Justizangaben kein Grund für Untersuchungshaft vorliegt: S. wohnt bei den Eltern und geht zur Berufsschule.

Drei Monate nach der Flucht aus der Psychiatrie haben Zivilfahnder am Dienstagabend in Neukölln den 19-jährigen Gürkan T. festgenommen. Sie griffen den gerichtlich eingewiesenen Straftäter in einer Wohnung auf, die sie wegen des Verdachts des Drogenhandels durchsuchten. T. hatte den Zaun um das Krankenhaus überwunden. Die Überwachungskamera hatte nicht funktioniert. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben