Berlin : Messerstiche nach verlorener Schlägerei Aus Wut über Passanten hergefallen

-

Weil sie bei einer Prügelei den Kürzen gezogen haben, waren sie wütend: Sonntag früh stachen drei betrunkene 16 bis 22 Jahre alte Männer in Tegel einen 29Jährigen nieder. Sie raubten dem Opfer den Rucksack und die Armbanduhr. Der 29-Jährige erlitt Stichwunden an der Schulter und dem Oberschenkel. Kurz zuvor hatten die Täter vor einem Lokal zwei Männer bedroht und geschlagen. Die Polizei nahm das Trio fest.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben