Berlin : Metropol-Theater: Investor steigt aus

NAME

Die Zukunft des Berliner Metropol-Theaters ist erneut gefährdet. Das Land Berlin muss wahrscheinlich schon bald nach einem neuen Investor für die Operetten- und Musicalbühne an der Friedrichstraße suchen. Wegen gestiegener Investitionskosten will die Stage Holding (Hamburg), die das seit Jahren geschlossene Metropol-Theater im vergangenen Jahr für einen symbolischen Betrag von einem Euro gekauft hatte, noch einmal mit dem Land Berlin verhandeln.  Er gehe davon aus, dass die Stage Holding von dem Vertrag zurücktreten wird, da aufgrund der schlechten Finanzlage der Hauptstadt nicht mit finanziellen Zugeständnissen Berlins zu rechnen sei, sagte der Geschäftsführer der Stage Holding, Maik Klokow.

Statt der mit dem Land Berlin seinerzeit abgesprochenen 60 bis 80 Millionen Mark beliefen sich die Kosten jetzt auf mehr als 130 Millionen Mark (66,5 Millionen Euro).  Das ab 2004 im Metropol-Theater geplante Scorpions-Musical „Wind of Change“ wird wohl in einem anderen deutschen Theater gezeigt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben