Berlin : Michael Kempf lässt den Frühling rein Exklusiver Zusatzkurs im Restaurant Facil

Foto: Kai-Uwe Heinrich
Foto: Kai-Uwe Heinrich

Sein Thema vom vergangenen Jahr – Gewürze und Kontraste – behält er auch für sein exklusives Kochseminar diesmal bei. Das Menü allerdings sieht völlig anders aus. Bei Sternekoch Michael Kempf, Küchenchef des „Facil“ im Mandala-Hotel, grüßt der Frühling in jedem der fünf Gänge, die er mit Tagesspiegel-Lesern zubereitet. Einen passenden Aperitif plus einen Cocktail für einen lauen Frühlingsabend zu mixen lernen die Küchengäste obendrein. Das tolle Kochevent startet am Sonnabend, 2. April, 13 Uhr im Restaurant Facil im Mandala Hotel, Potsdamer Str. 3. Gegen 18.30 Uhr wird das gemeinsam zubereitete Menü im Restaurant verspeist – begleitende Weine inklusive. Preis des Pakets: 125 Euro. Maximal 12 Plätze gibt es. Gäste, die lediglich mitspeisen wollen, zahlen 90 Euro. Anmeldung schon ab morgen, Montag, 7. März, 10 Uhr, Hotline 29021-520.

Kempfs Gerichte bestechen durch Leichtigkeit und ausgefallene Aromen, erst recht im Frühjahr. Hinter dem blumigen Vorspeisentitel „Brandenburger Frühlingsacker“ etwa verbirgt sich ein kleines Kunstwerk: ein Beet aus Kürbiskernen, Roter Bete, gesalzener Butter, „bepflanzt“ mit Wildkräutern und Gemüse der Saison, umrandet von Kräutercreme. Der Müritzsaibling des ersten Zwischengangs, mit Nussbutter confiert, wird „sehr leicht und animierend, mit einer Soße aus dem Saft von Sellerie und Gurke“, sagt Kempf. „Das macht Lust auf mehr.“ Mehr Fisch gibt’s gleich hinterher: Kabeljau exotisch, mit grünem Curry und einem Salat aus Papaya, Minze und Erdnuss. Als Hauptgang erwartet die Gäste ein Mix aus kräftigen Aromen und dezenter Begleitung: Bisonfilet vom Holzkohlegrill, Barbecue-Jus, roh marinierter und geschmorter Spargel. Das Dessert wird ein typisches Kempf-Törtchen – diesmal mit dunkler Manjarischokolade aus Madagaskar und Himbeereis. lei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben