MIGRANTEN IN BERLIN : Tendenz steigend

Gut ein Viertel der Berliner Bevölkerung hat einen Migrationshintergrund. Der Anteil wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Bei den Schulanfängern liegt er nach Angaben des Büros des Integrationsbeauftragten inzwischen schon bei 40 Prozent. Rund 460 000 Migranten mit nichtdeutscher Staatsangehörigkeit leben in Berlin; das ist ein Anteil von 14 Prozent an der Bevölkerung. Rund 117 000 kommen aus der Türkei, 43 000 aus Polen, 24 000 aus Serbien und Montenegro sowie jeweils rund 14 000 aus Russland und Italien. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden 33 000 Menschen in den Jahren 2000 bis 2004 in Berlin eingebürgert. sik

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben