Berlin : Minister als Praktikant im Altenzentrum

Als Ehrenamtler kann auch ein Minister viel erleben. Als „Praktikant G. Baaske“packte Sozialminister Günter Baaske (SPD) eine Woche lang in einem Altenhilfezentrum im Brandenburgischen mit an. „Ich bewundere die Liebe und Zuneigung, aber auch die Ausdauer und Gelassenheit, mit der die Beschäftigten sich hier um die Menschen kümmern“, sagte der Minister bei seinem diesjährigen Arbeitseinsatz im „Hospital zum Heiligen Geist“ in Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) in der Sommerpause des Landtages.

Da die Menschen im Schnitt immer älter würden, müsse die ambulante Pflege in einem Flächenland wie Brandenburg nach Überzeugung des Sozialministers deutlich ausgebaut werden. „Wir müssen verstärkt auf das Ehrenamt setzen“, sagte Basske. Bis 2030 werden voraussichtlich 131 000 Menschen in Brandenburg pflegebedürftig sein - nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist der Zuwachs nirgendwo sonst so hoch. Im Moment gibt es etwa 90 000 Menschen, die auf Pflege angewiesen sind. Baaske: „Derzeit werden etwa 75 Prozent der Betroffenen zu Hause versorgt.“

Und einige, jedenfalls mal vorübergehend, auch von einem Minister in einem „Subotnik“ in der Sommerpause. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben