Missglückter Einbruch in Wilmersdorf : Dieb stürzt von seiner Leiter und erleidet Brüche

Pech für einen Einbrecher. Er stürzte nach einem Diebstahl in einer Wilmersdorfer Wohnung von seiner Leiter und zog sich drei Brüche zu.

von
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Ein 54-jähriger Dieb hat in der Nacht zum Samstag beim Einbruch in eine Wilmersdorfer Wohnung offenbar sein Balancegefühl überschätzt. Er war gegen 19.15 Uhr mit Hilfe einer Leiter in die erste Etage eines Hauses an der Berliner Straße eingedrungen, indem er ein offen stehendes Fenster eindrückte. Mit geraubtem Bargeld, das er aus einer Dose genommen hatte, wollte er dann wieder hinabsteigen. Aber dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte ab. Er brach sich beide Handgelenke sowie ein Bein. Der Mieter, der sich während des Diebstahls im hinteren Teil der Wohnung aufhielt und den Eindringling gar nicht bemerkt hatte, hörte den Aufprall und rief die Polizei. Die Beamten prüfen nun, ob der Mann noch weitere Einbrüche begangen hat.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben