Berlin : Misshandeltes Baby ringt mit dem Tod

Ein sechs Wochen altes Baby ist in der Nacht zu Dienstag mit schweren Misshandlungen ins Krankenhaus gebracht worden. Das Kind hat so gravierende Kopfverletzungen, dass es trotz einer Notoperation noch immer mit dem Tod ringt. Die Feuerwehr hatte das Baby aus der Wohnung der Mutter in Reinickendorf geholt. Polizei und Feuerwehr machten gestern keine weiteren Angaben. Auch das Jugendamt des Bezirks war bis Redaktionsschluss unerreichbar. Erst Ende September war ein Paar aus Spandau zu Haftstrafen verurteilt worden, weil der Vater sein sechs Wochen altes Baby durch Schläge und Schütteln tödlich verletzt hatte und die Mutter nicht eingeschritten war. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben