• Missstände an Berufsschulen: Gewerkschaft protestiert gegen Mangel an Hygieneartikeln - Toilettenpapier an Schüler verteilt

Berlin : Missstände an Berufsschulen: Gewerkschaft protestiert gegen Mangel an Hygieneartikeln - Toilettenpapier an Schüler verteilt

Vertreter der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Industrie schoben am Montag überdimensionierte Toilettenpapierrollen vor das Oberstufenzentrum (OSZ) Bürowirtschaft in Steglitz. Mit der Aktion wollte die Gewerkschaft auf Missstände an Berliner Berufsschulen hinweisen. Die IG BCE protestierte gegen die Streichung von Geldern für die Lehreinrichtungen und den daraus resultierenden Mangel an Hygieneartikel. Es fehle sogar an Toilettenpapier. Ähnlich sehe es am OSZ Biologie, Chemie, Physik in Rudow aus. Die Gewerkschaft verwies auf eine Schulgesetzänderung im Rahmen des Haushaltssanierungsgesetzes, durch die die Lernmittelfreiheit für Berufsschüler aufgehoben werde. Bisher habe der Schule ein Lernmittelbetrag je Berufsschüler und Jahr in Höhe von 70 Mark zur Verfügung gestanden. Durch die Streichung reduziere sich dieses Budget auf zehn Mark. Der Bezirksleiter der IG BCE, Joachim Elsholz, sagte, angesichts des ständig wachsenden Facharbeitermangels bei gleichzeitig immer voller werdenden Hochschulsälen, "sollte die Politik endlich die Berufsausbildung attraktiver machen, anstatt durch Sparmaßnahmen die Qualität des dualen Systems immer mehr in Frage zu stellen".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben