Berlin : Mit dem Säbel gegen Polizisten

Libanese fühlte sich von lachenden Zivilfahndern provoziert

-

Ein 37jähriger Libanese ist am Donnerstagabend in der Schudomastraße (Neukölln) mit einem Säbel auf zwei Zivilpolizisten losgegangen. Er sei überzeugt gewesen, dass die Beamten über ihn gelacht hätten. „Dabei haben die Polizisten sich nur unterhalten und dabei gelacht“, hieß es bei der Polizei. Doch der Mann glaubte den Beamten nicht und beschimpfte sie. Als sich die Polizisten nicht provozieren ließen, geriet der Libanese derart außer sich, dass er einen 60 Zentimeter langen Säbel herausholte und auf die beiden zurannte. Die Polizisten: „Polizei, lassen Sie den Säbel fallen!“ Doch der Angreifer reagierte erst, als sie Pfefferspray einsetzten. Er erhielt insgesamt drei Anzeigen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben