Berlin : Mit dem Schlitten in die Tiefe

Schienenverkehr. Fred Walter, Geschäftsführer der Scharmützel-Bob-GmbH, bei einer Testfahrt auf der Petersdorfer Rodelbahn. Foto: Urban/ddp
Schienenverkehr. Fred Walter, Geschäftsführer der Scharmützel-Bob-GmbH, bei einer Testfahrt auf der Petersdorfer Rodelbahn. Foto:...Foto: ddp

Petersdorf - In Petersdorf bei Fürstenwalde wurde am Sonnabend eine Ganzjahres-Rodelbahn eröffnet. Sie geht auf die Initiative des Fürstenwalders Fred Walter zurück, der jetzt Geschäftsführer das Scharmützel-Bob-GmbH ist. Das Gelände am Rand der Rauener Berge war im örtlichen Flächennutzungsplan ohnehin als Sommerrodelbahn ausgewiesen, so dass sich Walter, eigentlich Ingenieur der Nachrichtentechnik, entgegen den Einwänden von Forst-, Naturschutz- und Bergbaubehörden doch durchsetzen konnte. 30 Bobschlitten stehen zur Verfügung, die auf der knapp 1000 Meter langen Bahn mit bis zu 40 Stundenkilometern dahinsausen und einen Höhenunterschied von 26 Metern überwinden. Die zu rund 45 Prozent geförderte Anlage kostete 1,1 Millionen Euro, weitere Vergnügungsangebote sollen folgen. ddp/Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar