Berlin : Mit Don Juan aufs Wasser

-

Um auf dem Wasser richtig Eindruck zu machen, sollte man sich beim „Schiffskontor“ an der Rummelsburger Bucht eine historische Yacht mieten, etwa das „Salonschiff Don Juan“, gebaut 1929 für „Plaisier Fahrten“ von der Havel bis zur Ostsee. Die Charter-Firma bietet auch Barkassen oder Hausboote an. Tel. 61629387, www.schiffskontor.de.

BVG- und Wikinger-Fähr e. Zwei höchst unterschiedliche Fähren queren die Havel und ermöglichen hübsche Touren: Am Anleger Wannsee fährt werktags ab 6 Uhr (So. ab 10 Uhr) jeweils zur vollen Stunde bis 19 Uhr die BVG-Fähre nach Kladow ab – dem kleinen Nizza von Berlin mit Promenade und Restaurant-Terrassen. Letzte Rückfahrt 19.31 Uhr. Sie können aber auch von Kladow zur Sacrower Heilandskirche laufen oder radeln In deren Nähe legt das Wikinger-Schiff „Kari“ an und fährt stdl. zur Schwanenallee nahe der Glienicker Brücke (Di. bis Fr. 11.30-18.30 Uhr, Sa./So. nur 17.30-19.30 Uhr. Zur Sicherheit vorher anrufen: (0160) 98585990.

Historischer Hafen am Märkischen Ufer in Mitte (gegenüber der Mühlendammschleuse). Hier ankern schwimmende Oldtimer -Barkassen, Binnenfrachter oder Schleppkähne der „Berlin-Brandenburgischen Schiffahrtsgesellschaft“. Und alle sind fahrtüchtig, z.B. das stattlichste Dampfschiff Berlins, der Schlepper Andreas. Nebenan auf der „Jesseniky“ kann man im Restaurant „Deckshaus“ tägl. ab 12 Uhr an der Reling Berlin am Wasser genießen. loy/cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben