Berlin : Mit Pokerface in den Club

Karten spielen als Szene-Ereignis: Das Safe in Tiergarten lud zum Zockerabend

Paul Dalg

Bis zur letzten Minute wurde noch geschraubt und gewerkelt. Doch als der Safe-Club am Mittwochabend öffnete, standen sie da: 15 echte Pokertische, Pokerchips und Karten inklusive. Geduldig hatten die Gäste die kurze Verspätung vor der Tür abgewartet – um dann möglichst schnell einen Platz an einem der Tische zu ergattern. Wer da nach 21 Uhr kam, hatte bereits schlechte Karten – und musste an der Bar Platz nehmen.

Die Idee, Pokern zum Szene-Event zu machen, stammt von Oliver Warnke, dem Chef des Clubs. Zusammen mit dem Berliner Pokerverein „Bad Beat Berlin“ und der Berliner Pokerschule dioperdona.com veranstaltet er jetzt jeden Mittwoch die Pokerparty. Gespielt wird ohne Geld – anders hätte es keine Genehmigung gegeben. Denn Pokern um Geld ist nach wie vor nur in Casinos erlaubt.

Das mit der Atmosphäre klappt gut an diesem Abend – gedämpftes Licht, Kerzen und eine Wandprojektion sorgen für richtige Pokerstimmung. Ein DJ legt Chill-out-Musik auf, man kann sich bequem unterhalten. Die Kartengeber des Pokervereins helfen bei Regelschwierigkeiten. „Es macht auch ohne echten Einsatz Spaß“, sagt ein Gast, „dem Gegner ins Gesicht zu gucken und ihn dann zu bluffen, das reizt schon.“ „Natürlich würde ich lieber um Geld spielen“, sagt ein anderer – und spricht damit aus, was heute Abend viele denken. Doch für viele sind die Einsätze in Casinos wiederum zu hoch. „Bei uns steht der Spaß im Vordergrund“, sagt Warnke, „mehr als eine Flasche Champagner gibt es bei uns nicht zu holen, und das wird auch so bleiben.“

Ob der Mix aus Pokern und Disco bleibt, muss man abwarten. Denn den meisten Pokerspielern war nicht nach Tanzen. Vielmehr wollten sie gar nicht mehr von den Spieltischen auftstehen. Alles in allem waren alle mit dem Test zufrieden – Spieler, Zuschauer und Clubbetreiber. So hieß es denn auch zum Abschied: „Macht’s gut. Wir sehen uns nächste Woche.“

Pokerparty im Safe Berlin, Potsdamer Straße 76, Tiergarten, jeden Mittwoch ab 19 Uhr, freier Eintritt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar