• Mit Rose, Charme und Medaille: HappyEnd im Ziel Die 71-jährige Elisabeth Windels lief als Letzte durchs Ziel

Berlin : Mit Rose, Charme und Medaille: HappyEnd im Ziel Die 71-jährige Elisabeth Windels lief als Letzte durchs Ziel

-

Für Nummer F 8323 schwingt das Publikum noch einmal mit voller Kraft die Rasseln. Um 16.05 Uhr läuft ihr der Moderator auf der Ziellinie entgegen, schenkt ihr eine Rose und jubelt: „Du bist Finisher!!“ Elisabeth Windels, 71 Jahre alt und aus Dortmund angereist, strahlt. Dabei hat sie Pech gehabt, denn auf den letzten Metern zwischen Brandenburger Tor und Ziel ist sie noch von zwei Mitläuferinnen überholt worden: einer Mutter (50) mit Tochter (27) aus Ostwestfalen. Die beiden waren zuvor auf der Leipziger Straße schon auf den Gehweg ausgewichen, weil die Absperrpolizisten nicht ahnten, dass noch jemand kommen würde. Kurz vor dem Brandenburger Tor haben sie noch einmal alles gegeben, sind am Müllwagen und an den Krankentransportern vorbei – und auch an Elisabeth Windels.

Doch das Gesicht der drahtigen Seniorin strahlt alles Glück der Welt aus. Über ihre Erschöpfung kann sie vor lauter Begeisterung noch gar nicht nachdenken. „Heute wird ordentlich gefeiert“, sagt sie. Sie weiß auch, mit wem: Erhard Zipplies, 75, steht neben ihr und wartet schon. Die beiden haben sich erst unterwegs kennen gelernt und sind die letzten 22 Kilometer gemeinsam gelaufen. Mal wollte er aufgeben, mal sie. Immer wieder. Aber nie beide gleichzeitig – deshalb sind sie überhaupt ins Ziel gekommen und haben sogar noch Medaillen erhalten. Die betrachten sie nun im Sonnenlicht – als wären’s Verlobungsringe. obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben