Berlin : Mit Sicherheit DAS THEMA

-

Als 1850 die „Berliner Einheitspolizei“ gegründet wurde, kritisierte niemand eine Überausstattung. Es gab auch keinen Grund dafür: Auf 1000 Einwohner kamen 2,9 Polizeibeamte. Das waren nicht einmal halb so viel wie heute. In Hamburg, London oder Petersburg war die Polizeidichte damals viel höher. Zu Mauerzeiten rüsteten Ost und West-Berlin mächtig auf. Als die geteilten Stadthälften 1990 zusammenwuchsen, hatte die Polizei in Berlin 32 243 Beschäftigte. Seitdem wurde beim Personal kräftig gespart. Jetzt sind noch knapp 20 000 im Landesdienst. Der Bund beteiligt sich an den hauptstadtbedingten Kosten für die innere Sicherheit mit 38,3 Millionen Euro jährlich. Der Senat sagt: Das ist zu wenig, konnte bisher aber nicht mehr herausschlagen. Zurzeit steht die Polizeibehörde vor einer Strukturreform. Das Landesschutzpolizeiamt – als mittlere Ebene zwischen Polizeiführung und Direktionen – soll aufgelöst werden. Polizeidirektionen, Abschnitte und Landeskriminalamt übernehmen mehr Verantwortung, Befugnisse und Aufgaben. Das Polizeiverwaltungsamt soll mit anderen Verwaltungsämtern fusionieren. Diskutiert wird, ob manche Polizeiaufgaben auf Private übertragen werden könnten. Einig sind sich alle, dass die Ausrüstung der Polizei dringend modernisiert werden muss. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar