Berlin : Mit "Swingle Bells" feurig ins neue Jahr

hema

"Swingle Bells" heißt am 16. November um 20 Uhr die nächste Premiere im Wintergarten Varieté - die 44. seit der Wiedereröffnung des Vergnügungsetablissements mit dem legendären Namen am 25. September 1992. Im kommenden Jahr wird das zehnjährige Bestehen mit allerlei Überraschungen gefeiert, von denen gestern Geschäftsführer Georg Strecker aber nur die Geburtstags-Gala am 25. September 2002 verriet. Dabei soll es im Wintergarten Varieté ein Wiedersehen mit allen Publikumslieblingen der vergangenen 10 Jahre geben.

Sicher sind dann auch ein paar Künstler aus "Swingle Bells" dabei. Für den guten Ton des neuen Programms, das wieder Bernhard Paul inszenierte, ist Robin Merill gemeinsam mit "The Savoy Dance Orchestra" zuständig - mit Songs von Duke Ellington über Benny Goodman bis George Gershwin wollen sie das Wintergarten Varieté zum Swingen bringen. In den Vorstellung von "Swingle Bells" kann man auch ohne eine teuere Bestellung aus der Wintergarten-Getränkekarte sogar doppelt sehen: Hinter dem jonglierenden "Doubble Troubble" verstecken sich die eineiigen Zwillinge Nick und Alex Katounis aus den USA. Auch Paradiesvögel stellte Bernhard Paul gestern aus seiner neusten Produktion vor - "Les Oiseaux du Paradis" aus dem Montréal Ballett.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben