Berlin : Mit Uschi zurück in die Sechziger

-

Seit einiger Zeit lebt sie in den Bergen nahe Los Angeles und entwirft Schmuck, doch gestern ist sie noch einmal in die Stadt der Kommune 1 zurückgekehrt: Uschi Obermaier , Ikone der wilden Sechziger, bat im KaDeWe zur Signierstunde. Der Berlin-Besuch ist Teil einer umfangreichen Promotiontour, mit der ihre mit Olaf Kraemer verfasste Biografie „High Times – Mein wildes Leben“ (Heyne-Verlag) und dessen Verfilmung beworben werden. Sie läuft seit Donnerstag in den Kinos, mit Natalia Avelon in der Hauptrolle. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben