Berlin : Mit vier Millionen Watt ins Jahr 2000

hema

Himmlische Kunst soll am 31. Dezember an der Siegessäule zelebriert werden. Produzent Achim Perleberg überbot sich gestern in Superlativen für "Art in Heaven" - so heißt das "größte Lichtevent der Welt". Mit dem Einsatz von vier Millionen Watt soll es "alles sprengen, was bisher jemals an Lichtprojekten gezeigt wurde". Die dazu nötigen 24 Millionen Mark bekam der Inhabereiner Kartenfirma nach eigenen Angaben von einer Bank und im festen Glauben, "dass sie später wieder rein kommen". Über himmlische Kräfte oder Glauben daran scheinen alle Mitwirkenden zu verfügen, fand man sich die "Art in Heaven" GmbH doch erst vor zweieinhalb Monaten zusammen. Das Gesamtkunstwerk "aus Licht, Pyro, Feuer und Musik" choreografiert Regisseur Gert Hof, der mit seinem "Weltevent an Grenzbereiche herangehen" will. Unter anderem sollen sternförmig um die Siegessäule platzierte Scheinwerfersysteme 70 Kilometer weit in den Himmel von Berlin strahlen und zwölf innen leuchtende Megaballons von je fünf Meter Durchmesser mit einer Leuchtkraft von jeweils 70 000 Watt bis zu 30 Metern über dem Großen Stern schweben. Für die himmlischen Klänge ist neben Silly, der Staatskapelle St. Petersburg und Pamela Falcon - hier versprach sich Perleberg à la Freud mit dem Nachnamen Anderson - vor allem Popstar Mike Oldfield zuständig. Spontan sagte der gestern eher scheue Sänger seine Mitwirkung zu. Er wollte Silvester sowieso nach Berlin, und nun kann er dabei auch noch sein brandneues Album "The Millennium Bell" vorstellen. Auch die erwarteten mehr als eine Million Zuschauer können ihr leuchtendes Scherflein zum spektakulären Millenniums-Ereignis beisteuern. 250 000 Taschenlampen sind per Schiff nach Hamburg unterwegs, um in Berlin verkauft zu werden - für je fünf Mark gestaltet man nicht nur eine Lichtpyramide mit, sondern unterstützt auch eine Stiftung zugunsten Augenkranker. Das wird, so gestern der Produzent, aber alles nochmals genau erläutert. Auch die genauen Zeiten für die himmlische Message aus Berlin, die zehn Minuten nach Mitternacht ihren Höhepunkt finden soll - für 250 Millionen Fernsehzuschauer, weltweit natürlich.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar