Berlin : Mit Wasserstoff über den Messedamm

-

Die größte Wasserstofftankstelle der Welt wurde Freitagmittag von Verkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) am Messedamm in Charlottenburg eröffnet: Die könne mehr als 100 Fahrzeuge am Stück betanken, bevor sie ihrerseits nachgefüllt werden müsse, hieß es. Allerdings gibt es in Berlin erst 16 Autos mit Wasserstoffantrieb – alles Testwagen. Genutzt werden die von Daimler Chrysler, BMW, Ford und Opel entwickelten Fahrzeuge unter anderem von Bundeskanzleramt, Telekom und Bewag. Gut ein Dutzend Firmen und Behörden arbeiten mit am Projekt zur Erforschung des Wasserstoffantriebs, mit dem belegt werden soll, dass das Gas als Kraftstoff alltagstauglich ist. 33 Millionen Euro stehen dafür zur Verfügung, davon kommen fünf Millionen vom Bund.

Frühestens vom Jahr 2012 an werde es die Umwelt schonenden Fahrzeuge auch im Handel geben, sagte eine Sprecherin von Daimler Chrysler in Stuttgart. Zwei Kilo Wasserstoff auf 100 Kilometer verbrauchen die Autos derzeit durchschnittlich – das entspricht vier Liter Diesel. Die maximale Reichweite liegt bei 300 Kilometern pro Tankfüllung.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar