Berlin : Mit weißem Kittel und falschem Titel: 67-Jähriger wegen Betrugs verurteilt

-

Wegen Betrugs und Missbrauchs von Titeln hat das Amtsgericht Tiergarten am Mittwoch einen 67-jährigen Mann in Abwesenheit zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt.

Der Angeklagte hatte sich bei Haustürgeschäften und kleineren Werbeveranstaltungen aus Kleinbussen heraus beim Verkauf von angeblichen Gesundheitsdecken als Doktor ausgegeben und den Kunden die Ware als „einmalig günstige Gelegenheit“ angeboten. So pries er für mehr als 1000 Euro Infrarot-„Gesundheitsmatratzen“ mit „Schutz gegen Erdstrahlen und Wasseradern“ an, die seiner Empfehlung nach „bei fast allen Krankheiten“, so auch Krebserkrankungen, erfolgreich seien. Laut Anklage waren diese Artikel keine medizinischen Produkte und auch nur einen Bruchteil dessen wert, was der Angeklagte den gutgläubigen Kunden berechnete. 148 Mal hatte der 67-Jährige in den Jahren 2001 und 2002 die Kunden mit weißem Kittel und falschem Titel getäuscht und dabei rund 67 000 Euro eingenommen.

Der Angeklagte war trotz Ladung zum Gerichtstermin nicht erschienen. Auf Antrag des Staatsanwalts wurde der Prozess in ein sogenanntes Strafbefehlsverfahren übergeleitet und die Strafe in seiner Abwesenheit verkündet. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben