Berlin : Mitarbeiter des Tages: Der diskrete Geist

oew

Berlinale 2002 Online Spezial: Internationale Filmfestspiele
Tagesspiegel:
Alle Berichte, Reportagen, Rezensionen
Gewinnspiel: meinberlin.de verlost Filmbücher
Fotostrecke: Stars und Sternchen auf der Berlinale
Mit seinen dreißig Berlinale-Dienstjahren kann Rudolf Kolczyk mit Fug und Recht von sich sagen: Ich gehöre hier zum Inventar. Ganz so würde er es nie ausdrücken, denn für den Pensionär, einst Postbote, zählen beim Filmfest vor allem zwei Dinge: Zurückhaltung und Diskretion. Rudolf Kolczyk ist Fahrer. Er chauffiert die Stars, manchmal auch zu einer nächtlichen Kneipentour. Bei solchen Gelegenheiten beweist er besonders gerne, was es für ihn bedeutet, ein "guter Geist" der Berlinale zu sein. Welche Stars er durch die Nacht begleitet, behält er für sich. Wie gesagt, Diskretion ist alles.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben