Berlin : Mitglied der "Nigeria-Connection" gestellt

Die Polizei hat ein Führungsmitglied der so genannten Nigeria-Connection festgenommen. Der mit Haftbefehl gesuchte 31-jährige Nigerianer wurde am vergangenen Freitag in Charlottenburg gestellt, wie die Polizei erst am gestrigen Dienstag mitteilte. Der Mann soll 50 Straftaten begangen haben, darunter Hehlerei und Betrug mit Kreditkarten, die in den USA gestohlen worden waren. Insgesamt habe die Gruppe einen Schaden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht, hieß es bei der Polizei. Mehrere Tatverdächtige befänden sich bereits in Haft.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben