Mitstreiter gesucht : Peaches produziert 'Free Pussy Riot'-Video

Die Wahlberliner Electropop-Sängerin Peaches dreht am Mittwoch in Prenzlauer Berg ein Protestvideo zum Pussy Riot-Prozess. Ab 17 Uhr hofft sie dafür auf die Teilnahme möglichst vieler Unterstützer .

Yannick Gotthardt
Das Urteil gegen "Pussy Riot" soll erst am 17. August fallen.
Das Urteil gegen "Pussy Riot" soll erst am 17. August fallen.Foto: AFP

Gemeinsam mit ihrer amerikanischen Kollegin Simonne Jones hat Peaches Anfang dieser Woche in Windeseile einen Song produziert. Darin wird die Freilassung der angeklagten Pussy Riot-Aktivistinnen gefordert. Am Mittwoch will sie in den Straßen Berlins das dazugehörige Video drehen. Über Facebook ruft Peaches dafür alle Pussy Riot-Sympathisantinnen und Sympathisanten in Berlin auf, sich um 17 Uhr vor dem Glory Whole-Café in der Oderberger Straße 13 zu treffen.

Gekleidet als "your bad self" soll dann eine möglichst bunte Menschenmenge rund um den Mauerpark "tanzend, hüpfend, lachend und 'Free-Pussy-Riot-Schilder schwenkend' durch die Straßen ziehen", wie es in dem Aufruf heißt. Wer gerade nicht in Berlin sei, könne auch eine 30-sekündige Solidaritätsbekundung mit dem Handy aufnehmen und an peachesnisker(at)gmail.com senden.

Das Video soll dann bis zum kommenden Montag geschnitten werden und im Netz zu sehen sein.

Die russische Punkband Pussy Riot wird der feministischen Riot Grrrl-Bewegung zugerechnet. Drei der Bandmitglieder sitzen in Haft, seitdem sie in der Moskauer Erlöser-Kathedrale, in einem lautstarken Auftritt, die enge Verknüpfung von Kirche und Staat in Russland anprangerten. Diese Woche forderte die Moskauer Staatsanwaltschaft jeweils drei Jahre Haft in einer Strafkolonie wegen "Rowdytums", ein Urteil wird für den 17. August erwartet.

Die Verhaftung 22- bis 30-jährigen Frauen, zwei unter ihnen sind Mütter, löste international zahlreiche Solidaritätsbekundungen aus. Nicht nur Peaches und, weitaus prominenter, Madonna stellten sich hinter die Aktivistinnen, in einem Brief an den russischen Botschafter forderten auch 121 Bndestagsabgeordnete deren Freilassung.

Videodreh zu Peaches Free Pussy Riot Video, Mittwoch, 08.08., 17 Uhr, Glory Hole Café, Oderbergerstraße 13 Berlin.

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben