Berlin : Mitsummen bei Morcheeba

NAME

Rappelvoll war es in der Kleinen Revue des Friedrichstadtpalasts, als die britische Band Morcheeba am Donnerstagabend ihre neue CD „Charango“ einem ausgewählten Publikum, darunter 60 Leser des Tagesspiegels, vorstellte. Im luftigen Blumenkleid hauchte Sängerin Skye Edwards ihre neuen Chill-Songs ins Mikro, begleitet nur von Gitarre und Keyboard. Acht langsame und ruhige Songs über Liebe und Lust, dann Zugaben von den alten Platten, und da kam dann so viel Stimmung auf, dass das Publikum mitsummte und mitklatschte, wofür es aber Tadel von der Band gab („Wenn schon klatschen, dann bitte im Takt“).

Die Platte selbst kommt erst im Juli auf den Markt. Zwei Jahre hat es gedauert, bis sich die Fans wieder über eine Neuveröffentlichung freuen können. Auf „Charango“ verbindet die Gruppe europäische Poptradtion mit Einflüssen aus der ganzen Welt. „Wir wollten, dass das Album ungewöhnlich, ein bisschen verrückt klingt“, sagt die Band.

Wegen des großes Echos auf die Showcase-Karten-Verlosung hat der Tagesspiegel aber bereits vorab fünf Mal die CD Charango reserviert, die unter den Einsendern, die keine Karte für den Exklusiv-Auftritt ergattert haben, verlost werden. Die Gewinner werden in den nächsten Wochen schriftlich benachrichtigt. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben