Mitte : 21-Jähriger mit Machete schwer verletzt

Zwei bewaffnete Gruppen von Jugendlichen sind in der Nacht zu Sonntag in der Dircksenstraße aneinander geraten. Ein 21-Jähriger wurde mit einer Machete schwer am Rücken verletzt. Ein 20-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Bei einer bewaffneten Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen ist in der Nacht auf Sonntag ein 21-Jähriger schwer verletzt worden. Er traf zusammen mit drei Begleitern in der Dircksenstraße auf eine Gruppe junger Männer, die vor einer Bar warteten, wie die Polizei mitteilte. Einer der Männer des Quartetts wurde nach eigenen Angaben aus der Gruppe heraus angerempelt, worauf sich ein Streit entwickelte. Drei Personen aus der Gruppe vor der Bar hätten dann aus einem geparkten Fahrzeug eine Machete und weitere Waffen geholt und das Quartett verfolgt, wie die Polizei am Sonntagnachmittag mitteilte.

Der 21-Jährige erlitt bei der Auseinandersetzung den Angaben nach eine Rückenverletzung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein 26-Jähriger und ein 20-Jähriger wurden leicht verletzt, ein weiterer 20-Jähriger kam ohne Verletzung davon. Die Täter flüchteten anschließend. Die Polizei nahm kurze Zeit später einen 20-jährigen Tatverdächtigen fest. (dapd)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar