Mitte : Erneut Anschlag auf Thor-Steinar-Laden

In der Nacht zum Samstag flogen wieder Farbbeutel auf die Thor-Steinar-Filiale in Mitte. Es ist bereits der zweite Anschlag dieser Art innerhalb eines Monats. Der Ladenbesitzer muss sich aber nicht nur gegen Vandalen zur Wehr setzen.

BerlinAuf den umstrittenen Thor-Steinar-Laden in Mitte ist in der Nacht zu Samstag erneut ein Farbanschlag verübt worden. Die Tür sowie ein Schaufenster des Geschäfts in der Rosa-Luxemburg-Straße seien beschmiert worden, teilte die Polizei mit. Zwei tatverdächtige junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren wurden festgenommen. Da ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Bereits im Februar war der Laden mehrere Male Ziel von Farbanschlägen. Gegen das am 1. Februar eröffnete Textilgeschäft war zudem mehrfach demonstriert worden. Die Marke "Thor Steinar" ist wegen des Verwendens umstrittener Symbole vor allem in der Neonazi-Szene beliebt. Dem Betreiber wurde mittlerweile gekündigt, er setzt sich dagegen juristisch zur Wehr. (ml/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben