Mitte : Finanzierungsprobleme beim geplanten Riesenrad am Zoo

Der Bau des 175 Meter hohen Riesenrads auf dem einstigen Wirtschaftshof des Zoologischen Gartens ist gefährdet: Banken, die 70 Millionen Euro Kredit gewähren wollten, haben ihre Zusagen zurückgezogen.

Als Hauptgrund gilt die Wirtschaftskrise. Aber auch die fehlende Baugenehmigung und Verzögerungen durch Asbestfunde auf dem Baugelände haben die Banken skeptisch gemacht, wie der Tagesspiegel von Beteiligten erfuhr. Dennoch sei "die Liquidität der Projektgesellschaft bis auf Weiteres gesichert", teilte die Frankfurter DBM Fonds Invest GmbH mit, bei der knapp 10 000 private Anleger 208 Millionen Euro für drei Riesenräder in Berlin, Peking und Florida eingezahlt haben. Die Planer verhandeln mit weiteren möglichen Kreditgebern und streben einen Baubeginn zum Jahresende an, damit sich das Aussichtsrad Mitte 2011 drehen kann. Das Bezirksamt Mitte hatte die Baugenehmigung bereits erteilt, dann aber wurden die Pläne aus Kostengründen abgespeckt. Für die Genehmigung der geänderten Entwürfe fehlten noch Unterlagen, hieß es aus dem Bezirksbauamt. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar