Mitte : Merkel bekommt neue Nachbarn

Bis 2009 sollen Wohn- und Bürobauten Am Zwirngraben in Mitte entstehen – nebenan wohnt die Kanzlerin. Nicht nur wegen der Museumsinsel ist die Baustelle am Pergamonmuseum ein sensibles Feld - der Mann von Angela Merkel gilt als besonders lärmempfindlich.

merkel
Die Brache verschwindet. Das Ensemble schließt eine Baulücke. -Simulation: Meermann

Eine jahrzehntealte Brache am Pergamonmuseum verschwindet. Im Juni sollen auf dem Eckgrundstück Am Zwirngraben und Georgenstraße die Bauarbeiten für einen Wohn-, Büro- und Geschäftskomplex beginnen. Damit sich der Neubau mit seinen rund 7000 Quadratmetern Fläche in die Umgebung am Weltkulturerbe Museumsinsel einfügt, wird die Fassade unterteilt. Dadurch soll von außen der Eindruck entsteht, hier entstünden vier unterschiedliche Gebäude.

Bauherr ist die Meermann-Chamartin-Gruppe, die bereits auf vielen Baustellen in Mitte mitmischt und zuletzt Pläne für Hotelneubauten am Hauptbahnhof präsentierte. Die Baustelle am Pergamonmuseum ist aber nicht nur wegen der Nachbarschaft zur Museumsinsel ein sensibles Feld: In der direkten Nachbarschaft wohnt Bundeskanzlerin Angela Merkel, deren Mann als besonders lärmempfindlich gilt.

Der Entwurf zu den Neubauten stammt vom Berliner Architekturbüro Rüthnick und wurde nach einem internen Gutachterverfahren ausgesucht. Zum Gutachterkreis gehörten unter anderem auch Ex-DDR-Ministerpräsident Lothar de Maiziere, Landeskonservator Jörg Haspel und Architekt Jan Kleihues. Geplant ist ein sechsgeschossiger Neubau mit einem Atriumhof, der überdacht werden soll. Im Keller ist eine Tiefgarage vorgesehen.

Meermann investiert insgesamt 50 Millionen Euro. Die Gebäude sollen schon Ende 2009 fertig sein. Eine Etage ist bereits komplett vermietet, für weitere eineinhalb Etagen gebe es sehr konkrete Verhandlungen, sagte Geschäftsführer Heinz Meermann auf Anfrage. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben