• Mobile Räume in Kladow: Waldorf-Schüler können kommen Unterricht beginnt doch rechtzeitig

Berlin : Mobile Räume in Kladow: Waldorf-Schüler können kommen Unterricht beginnt doch rechtzeitig

du

Die neue Waldorf-Schule in Kladow soll den Unterricht planmäßig am 9. September aufnehmen. Das Bezirksamt hat der Verpachtung eines Grundstücks auf dem Gelände des Krankenhauses Havelhöhe zur Aufstellung mobiler Klassenräume zugestimmt. Noch muss die zuständige Behörde den Bauantrag genehmigen, doch geht der Vorsitzende des Trägervereins der Eugen-Kolisko-Schule von einer zügigen Bearbeitung aus.

Parallel dazu laufen nach den Worten Grahs die Gespräche mit dem Deutschen Entwicklungsdienst (DED) am Kladower Damm weiter. Dort stehen im Zuge der Standortverlagerung Räume frei. Die Oberfinanzdirektion als Eigentümerin der Immobilie habe bereits ihre Zustimmung für eine Nutzung durch die Schule signalisiert, doch der DED hat nach Angaben des Trägervereins bisher Bedenken gegen einen Parallelbetrieb. Könnte man dort zumindest für die ersten Monate einziehen, wäre mehr Zeit, den späteren Standort auf dem Gelände des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe optimal herzurichten, sagte der Vorsitzende weiter.

Das entsprechende Grundstück wird vom Krankenhaus nicht benötigt und soll in das Vermögen des Bezirks Spandau übertragen werden. Nach dem Einverständnis des Bezirksamtes habe man der Verpachtung zugestimmt und den Bauantrag mit gezeichnet, so Verwaltungsleiter Dieter Müller. "Die Frage, ob wir überhaupt starten können, stellt sich nicht mehr", freute sich Christian Grah. Die Aufstellung und Abnahme der mobilen Unterrichtsräume sei trotz der Kürze der verbleibenden Zeit dennoch zu schaffen, meinte er.

Wie berichtet, bemühen sich die Anhänger der Steiner-Pädagogik bereits seit Jahren um die Einrichtung einer entsprechenden Bildungsstätte in Spandau. Nachdem bereits drei Lehrer eingestellt, knapp 40 Kinder angemeldet und alle Finanzierungsprobleme gelöst wurden, drohte das Projekt an fehlenden Räumlichkeiten zu scheitern.

Gestartet wird nach den Sommerferien zunächst in den Klassenstufen 1 bis 3. Pro Jahrgang können maximal 35 Kinder unterrichtet werden, so dass für alle Altersstufen noch Plätze frei sind. Die offizielle Eröffnung der Waldorfschule soll eine Woche nach dem Unterrichtsbeginn am 16. September erfolgen. "Wir rechnen damit, dass innerhalb eines Vierteljahres alle Eltern, die sich noch abwartend verhalten haben, zu uns finden werden", zeigte sich der Vereinsvorsitzende optimistisch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben