Berlin : Mocky

-

Mocky nenne ich einen Allroundkünstler. Er ist Sänger, Songwriter, Produzent und Remixer. Dazu spielt er noch allerhand Instrumente: Schlagzeug, Keyboard, Gitarre und einiges mehr. Der Mann könnte seine eigene Band sein. Bürgerlich heißt er Dominic Salole, hat eine englische Mutter und einen jeminitischen Vater und ist in Kanada geboren. Nun lebt er seit einigen Jahren in Berlin, die Stadt ist bekanntlich ein Anziehungspunkt für weltoffene Musiker. Seine kanadischen Freunde Peaches und Gonzales wohnen auch schon länger hier, mit denen hat er früher in einer Punkband gespielt. Mockys jetzige Musik ist damit allerdings nicht mehr zu vergleichen – man muss sich das anhören: Am 18. Mai tritt er in der Maria am Ostbahnhof auf, und zwar kostenlos. Einen Tag später erscheint sein nächstes Album „Navy brown blues“. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob ein großer Hit auf der CD ist. Ein Haufen brillanter Lieder auf jeden Fall, aber ein Hit für die Charts? Darum geht es mir nicht, wenn ich einen Künstler unter Vertrag nehme. Es geht ausschließlich um Charakter und musikalische Substanz, und Mocky besitzt beides, keine Frage.

Fitz Braum ist Chef des Kreuzberger Plattenlabels Four Music.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben