MODE FÜR ALLE : Französische Unterwäsche

Foto: promo
Foto: promo

Die Ausstellung „Lingerie Française“ zeigt anhand 150 historischer Exponate, wie sich die Mode für drunter seit Ende des 19. Jahrhunderts gewandelt hat. Die französischen Lingerie-Designer ließen sich von Kunst und Zeitgeschichte inspirieren: 1880 waren es die Can-Can-Tänzerinnen, 1910 die Ballets Russes, später Filme mit Marlene Dietrich oder Marilyn Monroe, die Vorlagen für die Wäschekreationen lieferten. Ein Gefühl für den Look der Modeepochen geben im Quartier 206 neben den Originalmodellen auch Filme und Fotografien sowie ein lebensgroßes Hologramm.

Quartier 206, Friedrichstr. 71, Mitte, Mo–Fr 11–20, Sa 10–18 Uhr (bis 7.7.), www.lingeriefrancaise.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar