Berlin : Mode im Hinterhof

NAME

Bei schönem Wetter im Garten – so stand’s auf der Einladung zu „Fashion in the city“ am Freitag in Ben Beckers „Trompete“. Mehr als hundert Gäste kamen in den Hinterhof der Bar. Der Schöneberger Laden „Groopie deluxe“ – der in Insider-Kreisen auch gern als „Fashion Oase“ bezeichnet wird – und seine Besitzerin Ines Drömer standen im Mittelpunkt. „Das Groopie soll ein Kreativpool werden, wo Künstler, Models, Schauspielerinnen und Stylisten sich die Klinke in die Hand geben“, wünscht sich Drömer, die erst seit wenigen Monaten als neue Inhaberin des Ladens fungiert. Um eine Auswahl aus ihrem Geschmack zu geben, präsentieren Models der Agentur Famous Kreationen von Simone Seidel, Tabea-Design, Herz & Stöhr und Aha!-Design. Moderator Joe Carrera belehrte die Zuschauer darüber, was die Mannequins auf dem Catwalk sehen: nämlich nichts, weil die Scheinwerfer so blendeten. Zu „Sex Bomb“ aus den Lautsprechern stolzieren die wandelnden Kleiderständer dann auf dem Teppich entlang. Aber so richtig sexbombig (mit Gejohle) wurde es erst, als die Männer ihre Badehosen zur Schau trugen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben