Berlin : Mode in Berlin: Ein feines T-Shirt und ein Blick in die Augen

Grit Thönnissen

Gerade wenn der Sommer-Himmel trübe blickt, ist es schön, wenn man in der grauen Großstadt einen fröhlichen Begleiter bei sich hat. Einen, den man am eigenen Leib bei sich tragen kann, in Form eines kleinen, feinen T-Shirts zum Beispiel. Die Designer von Paul Frank aus dem sonnenbeschienenen Kalifornen haben ihrem Labelnamen gleich einen sinnstiftenden Zusatz verpasst; Paul Frank und dann: is your best friend, toll. Auf die schlichten, eng geschnittenen Shirts sind lustige Tiere gedruckt.

Ein pinkfarbenes Känguru sitzt entspannt grinsend auf dunkelblauem T-Shirtgrund, Nachwuchs lugt aus dem Beutel. Für Frauen bekommt das leidige Thema "Schau mir in die Augen und nicht 30 cm darunter" neue Dimensionen. Der Blick des Gegenübers wird ganz automatisch erst in die Augen des Tieres gelenkt, dann aber lächelnd zu denen der Trägerin. Das Brust-Tier ist eben ein richtiger Freund. Natürlich gibt es noch andere Mitglieder der Paul Frank-Familie: Freundliche Biber, ausgelassene Affen, lächelnde Totenköpfe.

Auch an anderen Orten ist man dem tierischen zugetan. Der Shooting Star unter den Jung-Designern Bernhard Wilhelm aus Ulm hat bösartige Brontosaurier auf niedlich getupften Untergrund gestickt. In glänzendem Kupfer oder knalligem Türkis dürfen die Fleischfresser auf überknielangen Röcken in A-Linie ihr Unwesen treiben.

Was fehlt jetzt noch? Richtig, das Schuhwerk. Der Turnschuh ist tot, es lebe der Turnschuh! Aber es muß schon ein besonderer sein, einer der um drei Ecken daher kommt. Vor langer Zeit, da trug alle Welt Converse, simple Sportschuhe aus Canvas, hochgeschnürt mit rundem Emblem an der Seite, auch All Stars oder Chucks genannt. Wie viele alte Lieblingstücke durfte auch dieser Schuh im Frühjahr seine Auferstehung feiern. In jedem Modemagazin war er zu finden. Nun ist das alles nur Vorgeplänkel - Hier soll es gar nicht um die alten Converse-Schuhe gehen, sondern um ihre Weiterentwicklung. Die kommt von der Londoner Modefirma Duffer Of St. Georg. Aus glattem, weichem Leder sind sie, nicht mehr hoch am Knöchel endend und nicht mehr zum Schnüren. Sie haben jetzt drei schmale Riemen mit Klettverschluss. Ein paar andere Details, eine andere, angesagte Firma und schon ist aus dem Klassiker etwas Neues geworden, etwas was man unbedingt haben muß.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben