• Mode in Berlin - Mein Lieblingskleidungsstück: Leander Haußmann, Regisseur ("Sonnenallee")

Berlin : Mode in Berlin - Mein Lieblingskleidungsstück: Leander Haußmann, Regisseur ("Sonnenallee")

"Mein Kaschmirpullover ist sozusagen meine kleine Heimat. Er gibt mir Wärme, er kratzt nicht, selbst wenn ich ihn auf dem nackten Körper trage. Das ist fast schon ein bisschen wie Sex. Ich habe meinen Kaschmirpullover immer bei mir, auch im Hochsommer. Ich frage auch ununterbrochen nach ihm, weil ich Angst habe, ihn zu verlieren, ihn in Hotelzimmern liegen zu lassen. Es ist das Kleidungsstück, dass ich am meisten bei mir habe, in das ich mich flüchten kann. Eigentlich ist mein Kaschmirpullover ein bisschen wie meine Mutter. Er war auch gar nicht so teuer, hat 350 Mark im Duty-Free-Shop gekostet. Ich habe ihn vor zwei Jahren in Genf gekauft. Manchmal leihe ich ihn auch aus, aber nur an wirklich gute Freunde. Ich gebe ihn nur sehr ungern aus den Händen, selbst wenn jemandem kalt ist. Wenn, dann ist das ein Akt großer Nächstenliebe. Für mich ist mein Kaschmirpullover das, was die Schmusedecke für Linus bei den "Peanuts" ist, nur dass meine Schmusedecke zwei Arme hat. Er ist weder modisch, noch ist er aus dem besten Kaschmir. Es ist ein ganz normaler Pullover, der sich auch unter einem Jacket tragen lässt. Meistens ziehe ich ein Hemd drunter an, weil ich die Mode, Pullover so zu tragen, dass die Brusthaare rausschauen, ziemlich blöd finde. Er hat glücklicherweise noch kein Loch. Ich habe aber gerade ein Brandloch in den Pullover meiner Freundin gebrannt - was sie noch nicht weiß. Sie hängt auch sehr an ihrem Pullover, und ich müsste ihn jetzt eigentlich unauffällig zum Kunststopfen bringen. Aber der Moment wird kommen, wo ich es ihr beichten muss. Ich wäre sehr, sehr traurig, wenn das mit meinem Pullover passiert wäre, denn ich würde mir keinen neuen kaufen wollen. Das ist wie mit einem Teddy, den tauscht man auch nicht einfach gegen einen neuen. Ich wasche ihn selten, und wenn, dann nur selbst mit der Hand in kaltem Wasser. Um ihn zu schonen, sprühe ich ihn manchmal auch nur mit einem Duftspray ein, die gibt es inzwischen auch mit antibakteriellem Schutz. Das ist Liebe."

0 Kommentare

Neuester Kommentar