Update

Modemesse in Berlin : Bread & Butter in Not

Eigentlich wollte die Modemesse Bread&Butter nach Barcelona umziehen, dann hieß es: Wir bleiben in Berlin! Jetzt verdichten sich Hinweise, dass die Messe möglicherweise abgesagt wird. B&B-Chef Müller will sich erst am Montag dazu äußern.

von
Die Bread&Butter im Sommer - bisher fand die Modemesse zweimal im Jahr statt.
Die Bread&Butter im Sommer - bisher fand die Modemesse zweimal im Jahr statt.Foto: dpa

Die Messe Bread&Butter im Januar ist abgesagt, verkündete das Fachmagazin Sportswear International. Müller soll seinen Ausstellern mitgeteilt werden, dass die Messe auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof nicht stattfinden wird. Karl-Heinz Müller bestätigt das gegenüber dem Tagesspiegel nicht. „Es ist noch nichts entschieden, es gibt nur einen Haufen Spekulationen", erklärte er am Donnerstagnachmittag. Berlin wolle er aber nicht in Frage stellen. Anfang nächster Woche will sich der Messechef dann konkret äußern.

Noch vor zwei Tagen hatte Karl-Heinz Müller bekannt gegeben, dass die Messe auf nur noch eine Halle von zuletzt fünf und auf 200 Aussteller schrumpft. Geld sei damit nicht mehr zu verdienen und auch seine geplante Expansion nach Seoul im nächsten September stellte der Messechef in Frage.

Erst vor zwei Tagen hatte der Bread&Butter-Chef Karl-Heinz Müller mitgeteilt, dass die Messe statt in fünf Hallen nur noch in einer stattfinden soll. Auch die Zahl der Aussteller war drastisch geschrumpft – statt 600 hatten sich nur noch 200 angemeldet. Karl-Heinz Müller hatte zuletzt mit seinen Ankündigungen viel Unruhe verursacht.

So sah die Bread & Butter 2013 aus
Ein Klassiker unter den Shirts ist Che Guevara - hier im Tiger-Remix getragen von Mark, 45, aus Singapur. Grün sei seine Farbe des Jahres - "daher muss ich einfach jedes grüne Shirt kaufen, das ich sehe." Fast ebenso beliebt ist...Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: Doris Spiekermann-Klaas
03.07.2013 17:27Ein Klassiker unter den Shirts ist Che Guevara - hier im Tiger-Remix getragen von Mark, 45, aus Singapur. Grün sei seine Farbe des...

Erst wollte er für diesen Sommer einen Messetag für alle einführen – eigentlich ist die Messe strikt Fachbesuchern vorbehalten. Im Juli stellte er seine Pläne vor, im Januar nach Barcelona zurückzukehren. Dort hatte die Messe von 2006 bis 2008 stattgefunden. Bei beiden Vorhaben stellten sich seine Aussteller quer. Wie Karl-Heinz Müller vor zwei Tagen der Textilwirtschaft sagte, koste ihn die Messe im Januar mehr als, dass sie einbringe. Auch seine Pläne, mit der Bread & Butter nach Seoul zu expandieren scheinen, wackelig, Müller sagte, dass die Finanzierung unsicher sei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

21 Kommentare

Neuester Kommentar