Berlin : Mord-Anklage nach Tod eines Lehrers

Tatverdächtige aus Stricherszene

-

Der Lehrer hatte seine jungen Mörder selbst mit dem Auto in sein Haus nach Rahnsdorf gefahren. Dort erstachen die drei Jugendlichen aus der Stricherszene gemeinschaftlich den Homosexuellen. So sieht es die Staatsanwaltschaft. Nun ist gegen die mittlerweile 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen Anklage erhoben worden. Am Abend des 10. Mai diesen Jahres hatten die aus Bosnien, dem Kosovo und dem Libanon stammenden Jugendlichen den 47jährigen Oberstudienrat in einer Schöneberger Schwulenkneipe kennen gelernt, danach fuhren sie zu ihm. Mit der EC-Karte und dem Auto des Opfers flohen sie. Die Kripo war den Tätern über ihre Fingerabdrücke schnell auf die Spur gekommen – die Polizei kannte das Trio schon. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben