Berlin : Mord im Imbiss: Tatverdächtiger weiterhin flüchtig

Nach dem Mord an einen 45-jährigen Inhaber eines Döner-Imbisses in Wedding fahndet die Polizei weiter nach dem Täter. Gesucht wird, wie berichtet, ein aus dem ehemaligen Jugoslawien stammender Mann. Er soll den kurdischen Wirt Müslüm B. in der Nacht zum Dienstag mit drei Schüssen getötet haben. Offiziell wollte die Polizei dies nicht bestätigen. Wenige Stunden vor der Tat hatte der Mann offenbar 20 Euro von dem ältesten Sohn des Opfers, Mustafa B., verlangt. Der Gesuchte soll einer der letzten Gäste gewesen sein und in Neukölln nahe der Boddinstraße wohnen. Der Polizei zeigte der Sohn am Tag nach der Tat die Wohnung des mutmaßlichen Täters in Neukölln – doch die Fahnder trafen ihn dort nicht an. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben