Berlin : Mord: Mann mit einem Unterhemd erdrosselt

mura

Wegen Mordes muss sich der 32-jährige Kai D. seit Dienstag vor einer Schwurgerichtskammer des Landgerichts verantworten. Die Statsanwaltschaft beschuldigt den Mann, in der Nacht vom 21. zum 22. November vergangenen Jahres den 46-jährigenden Jürgen D. in dessen Wohnung ermordet zu haben.

Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft ist es zwischen dem in Scheidung von seiner Frau lebenden Angeklagten und dem älteren Mann zu homosexuellen Handlungen gekommen. Vermutlich aus Abscheu über einige von ihm erstmals durchgeführte Praktiken, oder weil der andere ihm seine Unerfahrenheit vorhielt, so die Anklagevertretung weiter, habe der Angeklagte dem völlig überraschten Jürgen D. ein Unterhemd um den Hals geschlungen und ihn damit erdrosselt.

Kai D. der bereits bei der polizeilichen Vernehmung die Aussage verweigert hatte, verzichtete zum Prozessauftakt zunächst auf Angaben zur Sache, gab aber zu erkennen, dass er zu einem späteren Zeitpunkt aussagen möchte.

Deshalb wurde zunächst der 41-jährige Mann als Zeuge vernommen, der am darauffolgenden Tag die Leiche entdeckt hatte.

Der Prozess wird am kommenden Donnerstag fortgesetzt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar