Berlin : Morgens und abends Sonne, sonst Schauer

-

Aprilwetter im Sommer — morgens scheint die Sonne, dann zieht es sich zu, abends wird es oft wieder schön. Wie kommt das? „Berlin liegt am Rande großer Tiefdruckgebiete , also nicht unter Wolken“, erklärt Meteorologin Susanne Danßmann vom Wetterdienst meteomedia. Dadurch kann zwar die Sonne scheinen, aber die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Morgens erwärmt sich die Luft in den ersten Sonnenstrahlen, steigt auf, bildet Schauerwolken und regnet ab — ein Kreislauf, der bis zum Spätnachmittag anhält. Danach ist es kühler, die Luft steigt nicht mehr auf, es bleibt oft sonnig bis abends. Berlin hat also Schauerwetter im Gegensatz zum Dauerregen. Den gibt es nur, wenn ein Tiefdruckgebiet über der Stadt liegt.cs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben