Berlin : Moschee-Pläne nehmen Gestalt an

„Inssan“ erwirbt Grundstücksteile

-

Die Pläne für das große moslemische Zentrum in Neukölln nehmen Gestalt an. Wie der Verein „Inssan“ auf Anfrage mitteilte, wurden erste Teile des Grundstücks an der Pflügerstraße 35/36 bereits erworben. Derzeit gebe es Treffen mit möglichen Geldgebern auch aus dem Ausland. Der als liberal geltende Verein junger Moslems aller Glaubensrichtungen hat die frühere Ausländerbeauftragte Barbara John für den Beirat gewinnen können. In Kürze sollen Gespräche etwa mit dem Neuköllner Bezirksbürgermeister und dem neuen Berliner Integrationsbeauftragten Günter Piening stattfinden.

„Inssan“ will unter anderem Wohnungen, ein Café, Seminarräume, ein Schwimmbad und eine Moschee errichten. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben